Rapsbluete
Rapsbluete
Reethaus
Bille
Katarinenhof
Tor
Fischtreppe
Hof

stormarn

 

 

 

 

 

lauenburg


Bericht Europa-Beauftragte der Gemeinde Köthel/ Stormarn auf GV am

8.04.2014

  • Die letzte Sitzung des Europa-Komitees fand statt am 10.03.2014 im Verwaltungsgebäude der Gemeinde Trittau.

  • Berichte aus den Arbeitskreisen
    • Frankreich
      Programm für den Besuch der Franzosen in der Zeit vom 8.-11.Mai (Amtsfeuerwehrfest und Europatag) ist noch in Arbeit. Näheres beim nächsten Treffen.
      Zur Unterbringung werden noch immer Gastfamilien gesucht. Falls
      Interesse besteht, bitte melden bei Frauke Behncke (T 04154/6876, email:
      )  oder Hella Glagow (T 04159/757, email: ) .
    • Finnland
      Keine Neuigkeiten.
      Der neue Stadtdirektorvon Saarijärvi hat seinen Dienst angetreten – Änderungen in er Partnerschaft sind bisher nicht erkennbar.
    • Deutsch-englischer Kulturverein
      Keine Neuigkeiten gegenüber der letzten GV-Sitzung.
    • Polen
      Für das laufende Jahr sind mehrere Aktivitäten geplant:

­   Teilnahme einer Delegation der Feuerwehr aus Wieliszew am Amtsfeuerwehrfest vom 10.-11.Mai in Trittau ist wohl sicher.

­   Teilnahme einer polnischen Handball-Jugendmannschaft am Fielmann-Turnier der GHG Hahnheide am 30. Bis 31. August in Lütjensee und Trittau ist weiterhin in Arbeit.

­   Busfahrt einer großen Delegation des Amtes Trittau zum Erntedankfest
nach Wieliszew 
vom 04. Bis 07. September ist jetzt mit 40 Anmeldungen besetzt. Weitere Interessenten können sich noch auf
die Warteliste setzen lassen, da erfahrungsgemäß immer mit einigen
kurzfristigen Absagen zu rechnen ist.

­   Teilnahme einer kleinen deutschen Delegation an einem multinational
ausgerichtetem EU-Seminar in Wieliszew
(28.Mai bis 4.Juni 2014) ist
immer noch nicht endgültig geklärt: Zeitraum sehr lang und es bestehen auch Schwierigkeiten, deutsche Referenten zu den in Frage
kommenden Themenbereichen zu finden. Angefragt waren Trittauer Tafel und Jülich-Werkgemeinschaft.

­   Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Trittau noch in Arbeit.

  • AK Jugend
    Die Planung und Organisation der internationalen Jugendbegegnung im Juli/August 2015 ist in voller Arbeit.
    Insgesamt geht man jetzt von 50 Teilnehmern aus, pro Land 8 Jugendliche und 2 Betreuer.

­   Organisation: wie das letzte Mal angekündigt, ist das Amt Trittau nun online im zentralen Teilnehmer Portal der europäischen Kommission angemeldet und als Programmteilnehmer registriert. Mit diesem PIC (program-identifications-code) kann und wird das Amt zukünftig alle Förderanträge im Programm ERASMUS stellen. Die Partnergemeinden der anderen Länder werden ebenfalls registriert, sodass eine Gesamt-
förderung bei entsprechenden Veranstaltungen stattfinden kann.

­   Themen der Jugendbegegnung (Arbeitstitel!)
„Inter-kulturelle Öffnung“ sowie
„die verstärkte Teilhabe junger Menschen an der Gestaltung der Zukunft unserer europäischen Verschwisterungen“.
Erste Beispiele zur Erreichung/ Realisierung dieser Themen/ Ziele:

ü  Foto- und Filmworkshops

ü  Internationales Kochen

ü  Diskussionsrunden zum Thema Zukunft

ü  Online-Vernetzung-workshops (gemeinsame facebook- oder
website)

ü  Exkursionen

ü  Geo-Coaching – Thema Europa

ü  Freizeit- und Sportaktivitäten.
Zur Vorbereitung und Absicherung wurde bereits vom Amtsvorsteher, der Europabeauftragten des Amtes und der Vorsitzenden des AK Jugend ein Fortbildungsseminar über die Bedingungen und Voraussetzungen bei europäischen Fördermöglichkeiten besucht.

­   Launching-Tour ERASMUS+
´Jugend für Europa´ hat zusammen mit den Bundesländern eine Informations-Tour durch Deutschland organisiert, um das Programm ´Jugend in Aktion´ vorzustellen und anzuschieben. Die EU-Beauftragte des Amtes und die Vorsitzende des AK Jugend haben daran teilgenommen.
Auf dem Programm standen u.a. folgende Themen:

ü  Projektbeispiele

ü  Ideen für „Mehr Europa“

ü  Workshops zu Fördermöglichkeiten

ü  Allgemeine Beratung

Die Veranstaltung bot zudem Gelegenheit, die für unser Land zuständigen Programmreferenten kennen zu lernen.

  • AK Zukunft
    Derzeit wird die Arbeit des AK bestimmt durch die Organisation der Teilnahme an Veranstaltungen und Messen.

­   Ehrenamtsmesse
Über die Ehrenamtsmesse im Februar wurde bereits berichtet.
In der Nachbereitung dieser Messe gab es noch folgende Beschlüsse:

ü  Entwicklung einer ´Aktivierungsliste´ - „Machen Sie mit“ – in der die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit im EU-Komitee beschrieben werden.

ü  Planung, ein professionell gestaltetes und produziertes „Roll-On-Poster“ anzuschaffen.
Vorteile:

      Vertrauensbildung durch demonstrierte Professionalität

      Angleichung an den Level anderer ehrenamtlichen Institutionen

      Wiederverwendbarkeit und damit vereinfachte
Teilnahme  an anderen Messen/ Veranstaltungen.

­   Trittauer Schaufenster am 26.-27.April 2014
Auch hier wird das EU-Komitee, wie bereits berichtet, wieder mit einem Stand vertreten sein.
Die neu entwickelte „Machen Sie mit“-Liste wird bereits zum Einsatz kommen.

­   Europatag am 09.Mai 2014, 14:00 – 17:00 Uhr auf dem Europaplatz 
Dieser Tag ist ebenfalls in konkreter Vorbereitung.
Wie geplant werden die zu der Zeit anwesenden französischen Freunde mit einbezogen und natürlich auch die polnischen Gäste, falls
sie anwesend sind.

ü  Ablauf/ Organisation ist wie folgt geplant:

      Stand auf dem Rathausplatzmit Kinderecke zum
Malen und Basteln und Angebot an Kaffee und Kuchen,
französischem Wein und deutschem Wasser

      Eröffnung durch den Amtsvorsteher

      Musikalische Darbietungen durch

  • Jugendband unserer französischen Partner
  • Posaunenchor der Kirchengemeinde Trittau

      Großes Europa-Puzzle – `testen Sie Ihr Wissen´ 

      Informationsmaterial über Europa und das EU-Komitee

      Gedankenaustausch mit den EU-Beauftragten der
Gemeinden und ´Kennen lernen` unserer franz. Freunde.

      Bekanntmachung der Veranstaltung durch Anzeigen in
Anzeigenblättern, Aushängen in den Gemeindeschaukästen, auf den Homepages der Gemeinden und des Amtes, Aushänge in Supermärkten und anderen öffentlichen Geschäften.
Realisierung durch die EU-Beauftragten der Gemeinden.
Das dafür zu nutzende Plakat ist im Entwurf fertig.

­   Vorträge
Der erste Vortrag der geplanten Vortragsreihe ist jetzt wie folgt
fest terminiert:

      Wirtschaft und Beschäftigung in Europa -  Ausbildung im europäischen Binnenmarkt.
Vortrag durch Herrn Arndt von TEAM Europe (Europäische Kommission)
Termin: 15. Mai 2014, 13:30 Uhr im Hahnheide-Gymnasium. Der Vortrag ist öffentlich!

Die beiden anderen für dieses Jahr geplanten Vorträge müssen noch weiter ausgearbeitet werden.

  • Die nächste Sitzung des Europa-Komitees wird  am 23.Juni 2014 in Köthel



Köthel/ Stormarn, d. 08.04.2014

Hella Glagow

Europabeauftragte der Gemeinde Köthel/ Stormarn